Jugendfussball Aktuell

Ergebnisse:
14. RAIFFEISEN-HALLENMASTERS ERFÜLLTE DIE ERWARTUNGEN

 

Über 500 Spieler beim 14. Hallenmasters des SV Wachenroth in der Ebrachtalhalle sorgten mit vielen Toren und tollen Kombinationen für viel Fußballatmosphäre unterm Hallendach. Die zahlreich Zuschauer sahen spannende und faire Spiele bei der jede Mannschaft als Gewinner die Halle verließ.

Bereits am Freitag konnte sich bei den B-Junioren die JFG Deichselbach-Regnitzau durchsetzten. Am Ende führten sie die Tabelle vor der am weitest angereisten Mannschaft vom SV Altfeld (Main-Spessart-Kreis)  verlustpunktfrei an. Auf den Plätzen folgten die SG Prölsdorf und die beiden Vertretungen des Gastgebers. Anschließend wurde bei den A-Junioren die SG Ühlfeld knapp aber am Ende verdient Sieger ihrer Altersklasse. Im letzten Spiel schlug man die SG LoWa 2  mit 4:0 und machte dadurch alles klar. Dritter wurde die SG LoWa 1 vor dem TSV Schlüsselfeld und der SG Pommersfelden.

Der zweite Turniertag startete mit den D-Junioren. Der klare Favorit DJK Don Bosco Bamberg2 setzte sich hier auch durch, obwohl der Gastgeber mit seiner 3. Mannschaft im Endspiel sehr gut agierte, sich aber mit 3:1 geschlagen geben musste. Dritter wurde die SpVgg Thierberg mit einen 3:2 Sieg gegen die SG Burghaslach. Auf den Plätzen folgten die 2 weiteren Vertretungen der SG LoWa, die SpVgg Etzelskirchen und der FC Dachsbach-Birnbaum. Im Turnier der 2. Mannschaften bei den E-Junioren konnte sich am Ende der TSV Kirchaich mit einen 1:0 Sieg gegen den SV Altenschönbach den Turniersieg sichern. 3. wurde der SV Wachenroth mit einen 2:1 über die SG Aschbach. Im Spiel um Platz 5 konnte sich der SV Sambach mit 1:0 gegen den SC Prölsdorf behaupten. Die 1. Vertretung des SV Sambach machte es anschließend besser. Mit einen klaren 3:0 Sieg gegen Thüngfeld krönte man sich zum Sieger des Raiffeisen-Hallenmasters bei den E-Junioren. Dritter wurde nach spannenden Spielverlauf und einen 4:3 Sieg der SV Wachenroth vor der DJK Wiesentheid. Auf den Plätzen folgten der TSV Burghaslach, TSV Prichsenstadt, TSV Burgebrach und die SpVgg Thierberg. Zum Abschluß des 2. Turniertages machten die C-Junioren den Titel unter sich aus. Die 1. Vertretung des Gastgebers setzte sich hier souverän mit 12 Punkten und 22:1 Toren durch. Auf den Plätzen folgten der TSV Burghaslach, die JFG Steigerwald 3, die SG LoWa 2 und die SpVgg Thierberg.

Am letzten Turniertag hatten die Kleinsten ihren großen Auftritt. Für die Halbfinalspiele bei den F-Junioren qualifizierten sich der SV Wachenroth, die SG Kleinlangheim, der FC Eintracht Bamberg und der TSV Kirchaich. Hier setzte sich die SG Kleinlangheim mit 2:0 gegen Kirchaich durch. Bamberg mußte im 2. Halbfinale mehr kämpfen. Gegen den SVW konnte man sich am Ende knapp mit 2:1 durchsetzten. Im Spiel um Platz 3 konnte der Gastgeber die Vertretung des TSV Kirchaich mit 3:0 bezwingen. Etwas überraschend unterlag die Eintracht aus Bamberg anschließend der SG Kleinlangheim mit 2:1 im Endspiel. Die weiteren Platzierungen: 5. FC Dachsbach-Birnbaum, 6. TSV Burghaslach, 7. SpVgg Thierberg, 8. SV Altens, 9. TSV Geiselwind. Den Schlusspunkt unter einen schönen und spannenden Hallentag setzten die G-Junioren. Hier setzte sich am Ende der SV Sambach auf Grund des besseren Torverhältnisses gegenüber den TSV Burgebrach durch. Auf den Plätzen folgten der SVW 1, der FC Dachsbach-Birnbaum, der SVW 2, die SG Lonnerstadt und die SG Geiselwind. Bester Spieler des Turniers wurde Elay Bauer vom SV Wachenroth. Bei der abschließenden Siegerehrung bedankte sich Bürgermeister Friedrich Gleitsmann bei den Gastgebern für die hervorragende Organisation und bei den teilnehmenden Mannschaften für die spannenden, fairen Spiele und die schönen Tore. Er wünschte allen einen guten Nach-Hause-Weg und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr beim 15. Raiffeisen-Hallenmasters.


HANS-DORFNER-FUßBALLSCHULE

Weitere Infos unter: www.fussballferien.de

oder Franz Bayer/Heiko Dittmann bzw. euer Trainer im SVW.

 

13. Raiffeisenhallenmaster

23.-25.02.18

Ebrachtalhalle Wachenroth

 

Tore satt in Wachenroth

Beste Unterhaltung erlebten zahlreiche Zuschauer und die Spieler beim diesjährigen Hallenfußballturnier des SV Wachenroth. Von den Kleinsten bis zu den Größten waren wieder zahlreiche Fußballspieler in der Ebrachtalhalle unterwegs und sorgten für spannende, torreiche aber auch faire Spiele. Insgesamt 54 Mannschaften nahmen teil und zeigten ihr fußballerisches Können.

Los ging es am Freitag mit den B-Junioren. Für die Halbfinale qualifizierten sich in der Gruppe A die SG LoWa und die JFG Deichselbach-Regnitzau und in der Gruppe B der SC Eltersdorf und die SpVgg Etzelskirchen. Die SG LoWa zog schließlich mit einen souveränen 3:1 gegen die SpVgg Etzelskirchen und der SC Eltersdorf mit einen 2:1 gegen die JFG Deichselbach-Regnitzau ins Finale ein. Das Endspiel war dann eine klare Sache für die robusten und zweikampfstarken Eltersdorfer. Sie schlugen den Gastgeber mit 4:1. Bei den A-Junioren im Anschluss setzten sich souverän der TSV Schlüsselfeld zusammen mit der SG LoWa1, der SG Vestenbergsgreuth und der SG Sambach durch. Im Halbfinale lief die SG Sambach zu großer Form auf und gewann gegen Schlüsselfeld mit 7:3. Die SG LoWa1 konnte sich mit 3:1 gegen Vestenbergsgreuth durchsetzen. Im Finale musste sich der Gastgeber dann mit 3:1 gegen Sambach geschlagen geben.

Den zweiten Tag eröffneten die D-Junioren. Die Gruppenphase überstanden hier souverän die SG LoWa1 und der SC Eltersdorf, sowie der TSV Geiselwind und die SpVgg Etzelskirchen. Ein spannendes Halbfinale erlebten die Zuschauer im Derby zwischen Etzelskirchen und der SG LoWa1. Hier setzte sich Etzelskirchen im Siebenmeterschießen mit 5:4 durch. Der SC Eltersdorf spielte sich mit einen 2:1 Sieg gegen Geiselwind ins Finale. Hier musste sich die spielstarke Mannschaft überraschend aber nicht unverdient gegen kampfstarke Etzelskirchener mit 3:0 geschlagen geben. Weiter ging es mit dem Turnier der E-Junioren. Hier konnten sich  der TSV/DJK Wiesentheid und der TSV Burghaslach mit der Optimalpunktzahl durchsetzen. Ihnen folgten der Gastgeber und die SG Thüngfeld. Thüngfeld setzte sich daraufhin knapp mit 1:0 gegen Wiesentheid durch, während Burghaslach souverän mit 4:0 gegen die Gastgeber ins Finale einzog. Im Endspiel herrschte Spannung bis zum Schluß. Die SG Thüngfeld konnte sich am Ende knapp mit 2:1 gegen aufopferungsvoll kämpfende Burghaslacher durchsetzen. Bei den C-Junioren konnten sich in der Gruppenphase die beiden Mannschaften des Gastgebers, die SpVgg Etzelskirchen und die JFG Rauhe Ebrach durchsetzen. Im Halbfinale war für die beiden Mannschaften der SG LoWa dann Schluss. Die JFG Rauhe Ebrach setzte sich mit 4:1 gegen die 1. Mannschaft durch. Die SpVgg Etzelskirchen konnte mit 2:0 gegen die 2. Mannschaft gewinnen. Im Finale behielt die JFG Rauhe Ebrach knapp, aber nicht unverdient mit 1:0 die Oberhand.

Den Sonntag eröffneten die F-Junioren. Der TSV Prichsenstadt, der TSV Kirchaich, der TSV Burghaslach und der FC Dachsbach-Birnbaum qualifizierten sich in der Gruppenphase für die Vorschlussrunde. Hier setzten sich Prichsenstadt souverän mit 5:0 gegen Dachsbach-Birnbaum durch. Das 2. Halbfinalspiel entschied der Kirchaich mit 2:0 gegen Burghaslach für sich. Auch im Finale ließ der TSV Prichsenstadt nichts anbrennen und gewann mit 2:0 gegen den TSV Kirchaich. Zum Abschluss zeigten dann die Jüngsten nochmal ihr Können. Hier gewann im Finale der SV Sambach knapp mit 1:0 gegen die Vertretung des Gastgebers. Platz drei belegte der SV Altenschönbach durch einen 3:1 Sieg gegen die SpVgg Thierberg. In der Abschließenden Siegerehrung hob Bürgermeister Friedrich Gleitsmann noch einmal die hervorragende Organisation hervor, lobte die Spieler für ihre faire Spielweise und wünschte allen einen guten Heimweg in der Hoffnung sich auch im nächsten Jahr wiederzusehen.

 

Ergebnisse:

A-Junioren:

Ergebnisse_A-Junioren

B-Junioren:

Ergebnisse_B-Junioren

C-Junioren:

Ergebnisse_C-Junioren

D-Junioren:

Ergebnisse_D-Junioren

E-Junioren:

Ergebnisse_E-Junioren

F-Junioren:

Ergebnisse_F-Junioren

G-Junioren:

Ergebnisse_G-Junioren